Halloween Deko Last Minute DIY

Pastell statt Orange! – DIY Kürbis Deko

Pastel is the new Orange…oder so?! Ich habe mich an den typischen orangenen Kürbissen mit fiesen Fratzen satt gesehen und ihr? Viel besser passen da diese tollen Pastell Kürbisse zu meiner Wohnzimmerdeko. Wenn ihr auch noch Last Minute Inspirationen für schöne Kürbis Deko braucht, dann schaut gerne meine 3 Varianten zum Kürbis bemalen an. 

Ich zeige euch 3 Varianten, um eure Kürbisse mal etwas anders zu verzieren und zu bemalen. Damit habt ihr in jedem Fall einzigartige Kürbis Deko, die es sonst nicht so häufig zu sehen gibt. Falls ihr übrigens noch weitere DIYs zum Herbst sucht, dann schaut auch gerne mal hier vorbei

Ombré Look Kürbis

Den Ombré Look gibt es nicht nur bei den Haarfarben, sondern kann auch ganz einfach auf den Kürbis übertragen werden. Natürlich muss der Kürbis auch nicht in Pastellfarben gehalten werden, da könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen und ganz einfach eure Lieblingsfarben mit einbinden.

Ihr braucht:

Anleitung zum Ombré-Look Kürbis

#1: Kürbis grundieren
Zuerst wird der Kürbis mit weißer Acrylfarbe grundiert. Diesen Schritt könnt ihr auslassen, wenn ihr bereits einen hellen Kürbis erwischt habt. Lasst beim Grundieren zwischen der Ober- und Unterseite ein wenig Zeit vergehen, damit die Farbe sich nicht ablöst, wenn ihr den Kürbis umdreht. Wenn der Kürbis komplett grundiert ist, muss dieser erst einmal gut trocknen, bevor ihr die nächste Farbe auftragt.

#2: Farbe auftragen
Für den Ombré-Look tragt ihr nun auf die obere Hälfte vom Kürbis eine helle Farbe auf. Ich habe mich für ein helles Rosa entschieden, du kannst aber natürlich auch auf hellrot, hellblau oder hellgrün zurückgreifen. Den Kürbis lässt du dann wieder trocknen, bevor ihr diesen umdreht und eine dunklere Farbe auf die Unterseite auftragt.

Ich habe mir aus einem Bordeauxrot und Weiß ein etwas dunkleres Pink angemischt. Diese dunklere Farbe tragt ihr so auf, dass zwischen der dunklen und der hellen Farbe noch etwa 3-4 Zentimeter Platz sind. Um nun die beiden Farben miteinander zu verblenden, mischt ihr einfach noch etwas weiß zu der dunkleren Farbe hinzu. So entsteht ein „Zwischenton“, den ihr in dieser noch weißen Fläche zwischen der dunklen und der hellen Farbe auftragen könnt. Das Ganze, ihr ahnt es bereits, muss wieder etwas trocknen.

Zum Schluss könnst ihr den Kürbis dann noch einmal oben mit der weißen Farbe anmalen, um den Ombré Effekt zu verstärken.

#3: Optional: Kürbis sprenkeln
Wenn ihr möchtet, könnt ihr den Kürbis auch noch mit ein paar Sprenkeln verzieren. Dafür verdünnt ihr die Acrylfarbe mit etwas Wasser und geht dann mit einem trockenen Pinsel oder einer alten Zahnbürste hinein. Mit der Daumenspitze zieht ihr die Borsten zurück und besprenkelt dadurch den Kürbis.

#4: Highlights setzen
Um dem Kürbis noch mehr Tiefe zu verleihen, habe ich die natürliche Form durch weiße Highlights unterstrichen.

Das Ergebnis spricht für sich. Der Pastellkürbis macht sich wirklich super als Kürbis-Dekoration, die mal etwas anderes ist.

Kürbis Deko in Gold getunkt

Eine weitere tolle Möglichkeit den Kürbis zu bemalen ist dieser gestreifte Kürbislook mit der Gold Dipped Optik. Als hätte man den Kürbis „in Gold getunkt“. Gerade als Hingucker auf dem Tisch oder Regal eignet sich dieser Kürbis perfekt.

Ihr braucht:

Anleitung zum Gold-Dipped-Look:

#1: Kürbis grundieren
Zuerst wird der Kürbis wieder einmal mit weißer Acrylfarbe grundiert. Am besten funktioniert das mit einem kleinen Schwämmchen, da der Pinsel die Farbe auf dem Untergrund häufig nur verschiebt. Lasst den Kürbis dann etwas trocknen und malt optional noch eine zweite Schicht darüber, um die Deckkraft zu erhöhen.

#2: Kürbis an einer Seite abdecken & ansprühen
Nachdem die Farbe dann wieder getrocknet ist, könnt ihr vorsichtig eine kleine Plastiktüte über den Kürbis stülpen und mit Klebeband die Ränder fixieren. So schafft ihr eine gerade Linie, die den oberen Teil vor dem Goldspray abdeckt.

Im nächsten Schritt besprüht ihr dann den unteren Teil mit einem Goldspray. Alternativ kann dafür natürlich auch Silber- oder Kupferspray sowie Acrylfarbe eurer Wahl verwendet werden.

#3: Kürbis bemalen
Nachdem alles gut angetrocknet ist, könnt ihr die Folie wieder abnehmen und dann mit einer weiteren Farbe den oberen Teil des Kürbis bemalen. Ich habe mich hier für ein Pastellrosa entschieden.

Ich habe mich dazu entschlossen, den Kürbis von hinten und von vorne anders anzumalen. Auf der einen Seite habe ich also eine klare Linie gemalt. Zur Unterstützung kann auch hier wieder das Klebeband verwendet werden, um die gerade Kante zu erzeugen. Auf der anderen Seite habe ich mit einem Pinsel ein paar unordentlichere Pinselstriche in Rosa gezogen. Auch diese Optik gefällt mir sehr gut und je nach Laune kann ich den Kürbis dann umdrehen.

Gold Dipped Look
Gold Dipped Look

Marmorierte Kürbis Deko

Diesen Kürbis habe ich mit einer Nagellack-Marmorier-Methode bemalt, die ich auch schon bei anderen DIYs angewandt habe. Diese Methode zaubert wirklich einen tollen Marbled Effekt und macht jeden bemalten Kürbis wirklich zu einem Unikat.

Anleitung zum Marmorierten Kürbis:

#1: Kürbis grundieren & bemalen
Zu Beginn wird der Kürbis erst einmal mit der weißen Acrylfarbe grundiert. Anschließend könnt ihr den Kürbis auch noch mit einer Farbe eurer Wahl bemalen. In meinem Fall, habe ich mich für ein Mintgrün entschieden.

Dann sollte der Kürbis erst einmal etwas trocknen.

#2: Schüssel mit Warmwasser füllen & Nagellack hineingeben
Im nächsten Schritt füllt ihr die Schüssel mit lauwarmen Wasser und tröpfelt ein paar Tropfen Nagellack in den Farben eurer Wahl hinein. Dabei sollte der Nagellack möglichst auf der Wasseroberfläche schwimmen. Wenn ihr nun den Kürbis eintunken würdet, erhaltet ihr ein gepunktetes Endergebnis. 

Wenn ihr den Kürbis flächendeckend verzieren wollt, kippt ihr einfach ein bisschen mehr Nagellack in das Wasser. Hier empfiehlt es sich helle Farben zu nutzen. Bereits mit dem Ausschütten der Nagellackfarben könnt ihr ürbigens einige Muster mit der Farbe kreeiren. Probiert euch da einfach mal aus!

TIPP!: Ihr könnt auch mit einem Zahnstocher vorsichtig schöne Muster in den Nagellack zeichnen, bevor ihr den Kürbis eintunkt.

#3: Kürbis eintunken
Wenn euch das Muster gefällt, könnt ihr den Kürbis langsam in das mit Nagellack bedeckte Wasser eintunken. Diesen Vorgang könnt ihr bis zu zwei, dreimal wiederholen. Lasst den Kürbis dazwischen aber immer etwas antrocknen.

Wenn ihr mit der Marmorierung eures Kürbisses zufrieden seid, muss dieser anschließend gut durchtrocknen. Stellt den Kürbis dazu am besten mit der unbehandelten Seite in ein Glas. 

Und tadaaa…Kürbis bemalen war gestern- ab jetzt wird getunkt. 😉

Marbled Look Kürbis
Marbled Look Kürbis

Ich hoffe, ich konnte euch mit meinen Ideen inspirieren, eure Kürbisse dieses Jahr mal etwas anders zu gestalten. Wenn ihr meine Ideen zur Kürbis Deko nachmacht, dann teilt eure Ergebnisse mit mir und markiert mich auf Instagram!

Bleibt kreativ!