boho-Deko

3 DIY Boho-Deko Ideen in unter 5 Minuten!

Wenn ihr mal wieder etwas Veränderung in euren 4 Wänden haben und die „Summer-Boho-Vibes“ zu euch holen möchtet, dann habe ich hier die richtige Inspiration für euch. Heute gibt es also 3 DIY Boho-Deko Ideen, die ihr in unter 5 Minuten basteln könnt.

Habt ihr auch manchmal das Gefühl, dass es an der Zeit ist einfach alles neu zu dekorieren? Da das finanziell natürlich nicht immer möglich ist, habe ich hier 3 DIY Boho-Deko Ideen, die ihr nicht nur schnell, sondern auch kostengünstig selbst basteln könnt. Zusätzlich sind diese folgenden Ideen auch ein super Zeitvertreib gegen Langeweile – also vielleicht auch genau die richtige Idee zum Basteln mit Kindern für die Ferienzeit.

Das braucht ihr für die Boho-Tasseln:

  • Pappe (etwa 10cm)
  • Wolle
  • Schere

DIY-Anleitung: Boho-Tasseln

#1: Pappe zuschneiden und Aufängung befestigen
Zunächst schneidet ihr euch ein Stück Pappe mit einer Breite von etwa 10cm x 15cm zurecht. Das wird euer Tool, um ganz einfach die Tasseln oder auch Pompoms herzustellen. Als Fädel-Hilfe wird zusätzlich an beiden 10cm langen Seiten ein etwa 2cm tiefer Einschnitt gemacht. Durch jeden dieser Einschnitte fädelt ihr den Anfang und das Ende eines Wollfadens beliebiger Länge, der später als Aufhängung genutzt wird.

#2: Wollfaden wickeln
Nun geht es mit dem Wickeln los. An der längeren Seite der Pappe legt ihr unten den Faden an, sodass der Aufhängungsfaden (aus #1) und der Wickelfaden ein Kreuz bilden. Mit dem Daumen haltet ihr diesen Wickelfaden nun unten an der Kante der Pappe fest und wickelt diesen Faden einige Male um die Pappe herum, sodass sich die beiden Fäden weiterhin überkreuzen und der Aufängungsfaden langsam unter dem Wickelfaden verschwindet. Mit einige Male meine ich übrigens mindestens 50 Mal. 😀 Ihr entscheidet natürlich selbst, wie dick und buschig eure Tassen am Ende werden sollen, dementsprechend müsst ihr also zwischen 50-100 Mal den Faden, um die Pappe wickeln.

#3: Tassel herstellen
Sobald euch die Dicke der Tasseln gefällt, könnt ihr den Wollfaden an der unteren Kante der Pappe (quasi bevor der Faden von der Rückseite wieder nach vorne über die Pappe geführt wird) abschneiden. Anschließend wird der Aufhängungsfaden aus den Einschnitten der Seiten herausgenommen und unter dem Wickelfaden an den Rand der oberen Kante der Pappe geschoben. Mit einem festen Doppelknoten wird die Tassel durch den Aufhängungsfaden fixiert. Etwa 2cm unter dem Aufhängungsfaden könnt ihr nun nochmal einen kurzen Faden nutzen, den ihr um die Tassel wickelt, verknotet und abschneidet.

#4: Tassel frisieren & aufhängen
Die entstandene Tassel muss nun noch etwas firisiert werden. Dazu schneidet ihr einfach mit der Schere eine Rundung in die einzelnen Fäden, bis euch die Tassel gefällt. Dann könnt ihr diese ganz einfach mit dem Aufhängungsfaden an eurer Deko wie beispielsweise Seegras-Körben, Geschenken oder auch an einer Girlande anbringen. Fertig!

boho-Deko

Das braucht ihr für die Boho-Blätter:

DIY-Anleitung: Boho-Blätter

#1: Größen ausmessen
Zuerst legt ihr das vegane Lederpapier (auch SnapPap oder Kreativpappe genannt) flach vor euch hin. Für mein Blatt habe ich folgende Maße verwendent, wenn ihr ein größeres Blatt basteln möchtet passt ihr die Größen entsprechend an. An einer geraden Linie der Pappe markiert ihr euch mit dem Bleistift zwei Punkte: Einmal bei 20cm sowie noch bei der Hälfte, hier also bei 10cm, ein. Im rechten Winkel (nutzt dafür das Geodreieck) zeichnet ihr bei der 10cm Markierung eine Linie nach oben von etwa 18cm ein. Von dort zieht ihr je zwei Linien mit dem Lineal zu den anderen Markierungen (also bei 0cm und 20cm). So entsteht also ein spitzes Dreieck, welches durch eine Linie in der Mitte geteilt wird. Dieses Dreieck wird nun erst einmal ausgeschnitten.

#2: Blatt falten
Nachdem das Dreieck ausgeschnitten wurde, nehmt ihr euch nochmal das Lineal oder das Geodreieck zur Hand. Auf der Bleistift-Linie, die das Dreieck in zwei Hälften teilt, werden nun noch weitere Punkte eingezeichnet. Ich habe mich für einen Abstand der Punkte von 1cm entschieden. Je nach „Faltlook“ könnt ihr auch hier mit den Maßen variieren (je größer die Abstände, desto weniger Falten). Entlang der Linie werden also im Abstand von 1cm Punkte bzw. Linien eingezeichnet, die dann wieder im rechten Winkel zu der Mittel-Linie gezogen werden. Diese Linien zieht ihr mit einem Pfalzbein oder der Schere nach und faltet anschließend das Dreieck immer im Wechsel nach vorne und hinten. Wenn ihr das Papier von der Seite betrachtet, dann sollte es also so gefaltet sein, dass ihr quasi immer folgendes Muster seht: VVVV.

#3: Blatt festtackern & Aufhängung anbringen
Das gefaltete Blatt wird nun komplett zusammengeschoben, soadass der spitz zulaufende Teil des Dreiecks oben liegt. Anschließend wird das gefaltete Blatt in der Mitte nach unten geknickt, sodass ihr das Papier nach unten aufklappen könnt. Die beiden breiten Enden werden dann zusammen getackert oder mit Heißkleber fixiert. Die Kordel könnt ihr dann durch das entstandene Loch oben durchziehen, um das Blatt an eurer Deko wie beispielsweise an Vasen, Blumentöpfen, Geschenken oder auch an einer Girlande zu befestigen. Fertig!

Das braucht ihr für die Boho-Blumenampel:

  • Garn
  • Blumentopf
  • Klebestreifen
  • Perlen
  • Schere
  • Blumen

DIY-Anleitung: Boho-Blumenampel

#1: Fäden vorbereiten
Zunächst sucht ihr euch ein Garn oder eine dünne Kordel in der Farbe eurer Wahl aus. Dann schneidet ihr euch 8 gleich lange Fäden davon ab. Die Fadenlänge könnt ihr selbst variieren und hängt natürlich mit der Topfgröße und der gewünschten Länge eurer Blumenampel zusammen. Alle 8 Fadenenden knotet ihr dann zusammen und platziert diesen Knoten mittig auf dem umgestülpten Blumentopf. Dabei sollten je zwei Fäden in jede Himmelsrichtung zeigen. Sofern euer Blumentopf bereits in Verwendung ist, könnt ihr alternativ eine ähnlich große Schüssel zum Knüpfen verwenden. Damit der Knoten auch an Ort und Stelle bleibt, könnt ihr diesen mit einem Klebestreifen fixieren.

#2: Knoten & Fädeln
An den Kanten des Blumentopfs werden nun die je zwei Fäden miteinander verknotet. Je nachdem wie dünn euer Garn bzw. eure Kordel ist, macht ihr mehrere Doppelknoten. Anschließend wird eine Perle durch die je zwei Fäden gefädelt und danach wieder mit Doppelknoten fixiert. Das macht ihr natürlich mit allen vier Fadenpaaren. Nach dem Knoten trennt ihr dann die zwei Fäden auf und verknotet jeweils einen Faden mit einem Faden, der aus dem benachbarten Fadenpaar kommt. Auch das macht ihr mit allen Fäden und fädelt danach wieder eine Perle über das neu entstandene Fadenpaar. Diesen Prozess wiederholt ihr, bis ihr zufrieden seid und der Topf einen guten Halt hat.

#3: Blumenampel aufhängen
Nun könnt ihr euren Blumentopf mit den Blumen befüllen und dann an einem Haken befestigen. Fertig ist eure selbstgemachte Blumenampel, die ihr natürlich nach Belieben mit bunten Perlen, verschiedenen Kordelfarben individualisieren könnt. Achtet nur darauf, dass der Blumentopf inklusive der Blumen nicht zu schwer wird und passt je nach Gewicht und Größe auch die Garn- bzw. Kordelstärke an.

Meine Blumenampel verschönert den Balkon.

Ich hoffe, die DIY Boho-Deko Ideen haben euch gefallen und konnten euch Inspirieren, euren 4 Wänden Moho-Summer Deko Vibes zu verleihen.

Ich bin gespannt auf eure DIY Boho-Deko also verlinkt mich gerne auf euren Bildern bei Instagram, Tiktok oder Pinterest mit @diy.dori . Viel Spaß beim Nachmachen!