Sonnenbrillen Etui aus Fimo Leather
Accessoires,  Geburtstag,  Muttertag/ Vatertag,  Sommer

Etui aus Fimo-Leather basteln!

Für mich ein absolutes Summer-Must-Have ist die Sonnenbrille! Damit diese auch gut geschützt ist, zeige ich euch, wie ihr auch ein individuelles Etui aus Fimo-Leather basteln könnt. Ich finde das Muster ähnelt ein bisschen den Schaumkronen von Wellen im Meer, was meint ihr?

Materialien für das Etui aus Fimo-Leather

DIY-Anleitung: Etui aus Fimo-Leather basteln

#1: Fimo-Leather Knetmasse formen
Als erstes wärmt ihr die Masse in euren Händen auf, damit ihr diese leichter durchkneten könnt. Ich habe zwei Farben miteinander vermischt, ihr könnt natürlich auch nur eine Farbe verwenden oder auch noch ein bis zwei Farben hinzufügen. Damit ein schönes Muster entsteht, empfehle ich euch die Farben je zu einer etwa 20cm langen Rolle zu formen. Dann rollt ihr diese „Würste“ mit einem runden Stab platt.

TIPP! Arbeite zuerst mit der hellsten Farbe oder wasche dir zwischen verschiedenen Farben gut die Hände, um helle Farben nicht mit dunklen Fingern zu verfärben bzw. „zu verschmutzen“.

#2: Muster mit Fimo-Leather herstellen
Die ausgerollte Knetmasse aus den unterschiedlichen Farben platziert ihr dann nebeneinander und anschließend rollt ihr das Ganze wieder mit einer Rolle aus. Die entstandene Masse wird einmal umgeklappt und wieder ausgerollt. Dann wird die flache Masse, die nun bei mir aus zwei Farben besteht, wieder zu einer Rolle zusammengerollt und diese Rolle zwischen den Händen verdreht, sodass die Farben sich weiter vermischen. Die Rolle wird dann wieder flach ausgerollt und so entsteht ein sog. „Marble Muster“.

#3: Im Ofen aushärten lassen
Wenn euch das Muster gefällt und die Knetmasse groß genug ist, dass die ausgeschnittene Brillen-Etui Vorlage daraus ausgeschnitten werden könnt, müsst ihr die flache Masse zunächst nach Anleitung im Ofen aushärten lassen. Legt die Masse dazu auf Backpapier und lasst diese nach der Zeit im Ofen abkühlen, bevor ihr damit weiterarbeitet.

#4: Fimo-Leather ausschneiden & Löcher stanzen
Nach dem Auskühlen legt ihr die ausgeschnittene DIY-Vorlage auf die nun flexible Masse, umrandet die Vorlage mit einem Stift und schneiden das Etui anschließend an der Umrandung aus. Dann klappt ihr den „Korpus“ des Etuis zusammen und haltet das Etui fest, damit ihr nun an den Rändern mit einer Lochzange Löcher durch beide Seiten stanzen könnt. Ihr könnt auch Klemmspangen oder Wäscheklammern nutzen, um die beiden Seiten bündig festzuhalten.

Etui aus Fimo Leather

#5: Band durchfädeln
Im nächsten Schritt fädelt ihr euer Band durch das oberste Loch der beiden Fimo-Leather Platten auf je einer Seite. Ihr zieht das Band durch das Loch und verknotet dieses. Anschließend wird das lange Ende des Bands nun von oben durch das zweite Loch (wieder durch beide Platten) gefädelt und locker durchgezogen. Bevor ihr das Band festzieht nehmt ihr dieses Ende und zieht es über die Kante des Fimo-Etuis unter der entstandenen Schlaufe hindurch. Nun zieht ihr das Band fest und fahrt dann wie beschrieben mit den weiteren Löchern fort.

Der Faden geht also wieder von oben ins nächste Loch, wird locker durchgezogen, sodass eine Schlaufe entsteht. Durch diese Schlaufe wird das Band dann von der Außenkante wieder durchgezogen und anschließend festgezogen.

#6: Band verknoten
Sobald ihr euer Band durch das letzte Loch gefädelt habt, schiebt das Band durch das kleine Loch am Boden des Etuis und zieht es nach innen. Entweder könnt ihr dort nun einen Doppelknoten machen, der so groß ist, dass er nicht mehr durch das Loch rutschen kann oder ihr verknotet dieses Ende mit dem anderen Ende, welches nicht verarbeitet wurde. Die Überreste werden anschließend abgeschnitten. Das gleiche wiederholt ihr natürlich auch auf der anderen Seite des Etuis.

#7: Verschluss anbringen
Mit der Lochzange macht ihr vorne in die Mitte des Etuis noch einmal ein Loch, welches als Verschluss dienen soll. Für den Verschluss könnt ihr eine große Perle oder einen Knopf verwenden. Die Perle oder der Knopf werden mit einem Garn durchfädelt und anschließend so angebracht, dass der Verschluss außenliegend und mit ein paar Milimetern Abstand zum Fimo-Material liegt. Im inneren des Etuis verknotet ihr anschließend das Band und schneidet Überreste ab.

#8: Gummiband anpassen
In den oberen Teil, also der Verschlussklappe, stanzt ihr zwei nebeneinander liegende Löcher mit der Lochzange. Die beiden Löcher sollten etwa 5mm voneinander entfernt sein. Durch die beiden Löcher wird nun ein Gummiband gefädelt, sodass die Enden innenliegend sind. Überprüft dann, wie lang diese Gummiband-Lasche sein muss, damit ihr diese entspannt über euren Verschluss ziehen könnt und das Etui so gut geschlossen werden kann. Sofern ihr die passende Länge gefunden habt, könnt ihr die innenliegenden Enden verknoten und den Überschuss abgeschneiden. Fertig ist euer selbstgemachtes Brillenetui!

Falls ihr eine visuelle Anleitung benötigt, schaut gerne mal bei Youtube vorbei. Da findet ihr nochmal eine Video-Anleitung, wie ihr ein Etui aus Fimo-Leather basteln könnt.

Ich bin gespannt, wie ihr euer Brillen-Etui aus Fimo-Leather nachmacht. Verlinkt mich gerne auf euren Bildern bei Instagram, TikTok oder Pinterest mit @diy.dori. Viel Spaß beim kreativ werden!

Ein Kommentar

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.