Accessoires,  Deko/Interieur,  Upcycling

Basteln mit Beton

Basteln mit Beton – eine Methode, die zwar etwas Zeit in Anspruch nimmt, aber sich auf jeden Fall lohnt. Denn DIYs aus Beton sehen wirklich total hochwertig und besonders aus. Zwei unterschiedliche Bastelideen mit Beton zeige ich euch in diesem Beitrag.

Beton ist ein Material, welches in der Kreativszene schon lange beliebt ist. Kein Wunder, denn es lassen sich wirklich richtig hübsche Dinge mit Beton herstellen. Egal ob (Feuer-)Schalen, Lampen, Blumentöpfe, Beton Deko oder sogar einen Adventskranz habe ich mal mit Beton gebastelt. Ihr seht also, die Möglichkeiten scheinen gar endlos – deshalb zeige ich euch heute zwei ganz einfache Einsteiger – DIYs mit Beton. Die kann wirklich jeder nachmachen.

Alles was ihr zum Basteln mit Beton braucht ist Zeit , Handschuhe und eine Bastel-Unterlage, damit nichts schmutzig wird. Und natürlich braucht ihr Beton. Aber nicht jeder Beton ist für jedes DIY geeignet.

Welchen Beton für welches DIY-Projekt?

Wer an Beton denkt, dem fällt vielleicht gleich der Gang in den Baumarkt ein. Im Baumarkt findet ihr zwar auch Beton, doch für kleine DIY-Projekte mit Beton eignet dieser sich nicht wirklich. Ihr seht, Beton ist also nicht gleich Beton. Folgend habe ich euch ein paar Vor-und Nachteile der Möglichkeiten aufgelistet, so könnt ihr selbst entscheiden, welchen Beton ihr für eurer geplantes Projekt auswählen und ausprobieren möchtet.

Beton aus dem Baumarkt:

+ sehr günstig
+ fast in jedem Baumarkt erhältlich

– meist nur in großen Säcken verkauft
– staubt im Vergleich sehr stark (Atemmaske tragen!)
– häufig ist der Beton sehr grob und muss vor filigranen DIYs ausgesiebt werden

Für größere DIYs wie große Blumentöpfe, Feuerschalen, Platten oder ähnliche Projekte, wo viel Beton benötigt wird, kann der Beton aus dem Baumarkt verwendet werden. Achtet darauf, dass kleine Kieselsteine vorher ausgesiebt werden, damit die Oberfläche nicht allzu grob wird.

Zement aus dem Baumarkt:

+ günstiger als Kreativ-Beton
+ feine Körnung
+ in kleinen Mengen erhältlich
+ trocknet schneller als (Kreativ-)Beton

– kein Anfänger-Material
– staubt sehr stark
– große Poren und Risse möglich

Wenn euer DIYs schnell gehen muss und ihr keine Zeit habt, den Beton mindestens einen Tag austrocknen zu lassen, dann ist Zement vermutlich eine gute Wahl. Allerdings solltet ihr schon geübt im Umgang mit Beton bzw. Zement sein, denn durch die schnelle Austrocknung der Masse, muss auch schnell gearbeitet werden. Beachtet auch, dass es durch die schnelle Verarbeitungszeit zu einer großporigen Oberfläche und auch feinen Rissen kommen kann. Wenn ihr also darauf keinen Wert auf eine makellose Oberfläche legt und draußen arbeiten könnt, dann ist Zement die richtige Wahl.

Kreativ-Beton aus dem Bastelfachmarkt:

+ einfach zu verarbeiten
+ für Anfänger geeignet
+ staubarm
+ feine Körnung
+ praktische Aufbewahrung in verschließbaren Eimern

– teuer im Vergleich zum Baumarkt
– Mengen sind auf max. 15 Kilo

Für kleine und filigrane DIYs, die ihr möglicherweise sogar drinnen durchführt, eignet sich der Kreativ-Beton am besten. Auch ich habe meine folgenden DIYs mit dem Kreativ-Beton gebastelt, da dieser gerade für Anfänger super geeignet ist. Folgend eine Auswahl von Kreativ-Beton in verschiedenen Größen. Mein Beton ist der erste von Viva Decor, damit bin ich auch super zufrieden. (*unbezahlte Werbung)

Viva Decor®
Gieß-Beton für
Kreative (1,5kg)

Viva Decor®
Gieß-Beton für
Kreative (5kg) 

Rayher Kreativ-Beton, Eimer (2,5kg)

Oputec Kreativ und Bastel-Beton (3,5kg) 

Wanders24® Bastelbeton
(5 kg) 

LM Kreativ Design Beton (10 kg) 

Einfaches Basteln mit Beton

Folgend arbeite ich also mit Kreativ-Beton, da sich super einfach damit arbeiten lässt. Für die Anfänger habe ich mir einmal eine Beton-Schale zum Aufbewahren zum Schmuck sowie einen Herz-Magneten als Basteln mit Beton DIY-Projekte überlegt. Die folgenden DIYs können übrigens auch super verschenkt und entsprechend für die Beschenkten personalisiert werden.

Schälchen mit geriffeltem Rand

Denn auch wenn ich den Beton-Look für viele Projekte auch sehr gerne mag, kann man dieses DIY-Material auch super ansprühen oder in der Farbe seiner Wahl anmalen, so wie ich es bei dem folgenden DIY gemacht habe: Einem hübschen Schälchen aus Beton.

Das braucht ihr für das Beton-Schälchen

  • Schälchen in der Größe eurer Wahl
  • Kreativ-Beton
  • Alte Schale zum Anmischen
  • Holzstäbchen zum Anmischen
  • Frischhaltefolie
  • Optional: Pinsel
  • Optional: Acrylfarbe

DIY-Anleitung: Beton-Schälchen

#1: Schale mit Folie vorbereiten
Wählt zunächst ein geeignetes Schälchen aus, welches als Form für euer selbstgemachtes Beton-Schälchen dienen soll. Die Schale legt ihr mit etwas Frischhaltefolie aus. Achtet dabei darauf, dass die Folie keine Falten wirft, da es sonst in eurem Beton-Schälchen zu Unebenheiten kommt.

#2: Beton anmischen
Mischt den Beton nach Anleitung mit Wasser an und rührt alles mit einem kleinen Stäbchen um, sodass eine homogene Masse entsteht. Je nachdem mit welchem Beton ihr arbeitet, müsst ihr euch nun etwas beeilen, denn einige Beton-Sorten trocknen ziemlich schnell.

#3: Beton einfüllen
Die Beton-Masse wird im nächsten Schritt in die mit Folie vorbereitete Schale eingefüllt. Klopft die Schale ein paar Mal auf den Boden, um Luftbläschen zu vermeiden. Die Oberfläche sollte nun glatt sein.

TIPP! Um eine geriffelte Außenkante zu erhalten müsst ihr nur die Folie nach oben falten, solange die Masse noch leicht feucht ist. So könnt ihr eine Wellenform generieren.

#4: Beton trocknen lassen
Je nachdem mit welchem Beton ihr arbeitet, wartet mindestens 24 Stunden, bis der Beton vollständig getrocknet ist. Nun ist die Schale auch schon fertig und kann optional noch verschönert werden.

#5:Optional: Schale anmalen
Mit Acrylfarbe in der Farbe eurer Wahl könnt ihr die Schale im getrockneten Zustand anmalen. Wenn ihr möchtet, könnt ihr zusätzlich noch ein Gold Pulver verwenden, um die Außenkanten zu veredeln.

DIY-Magnet aus Beton

Richtig schöne Magneten sind meistens schwer zu finden, deswegen habe ich mich dazu entschlossen, einfach meine eigenen Magneten aus Beton zu basteln.

Das braucht ihr für die Beton-Magneten:

  • Silikon-Form für Magneten
  • Mini-Magnet
  • Kreativ-Beton
  • Schale zum Anmischen
  • Holzstäbchen zum Anmischen
  • Frischhaltefolie
  • Optional: Pinsel
  • Optional: Acrylfarbe
Materialien für den Magnet aus Beton

DIY-Anleitung: Magnet aus Beton

#1: Beton anmischen
Mischt den Beton nach Anleitung mit Wasser an und rührt alles mit einem kleinen Stäbchen um, sodass eine homogene Masse entsteht. Je nachdem mit welchem Beton ihr arbeitet, müsst ihr euch nun etwas beeilen, denn einige Beton-Sorten trocknen ziemlich schnell.

#2: Beton in Silikon-Form füllen
Silikon-Formen sind super praktisch beim Arbeiten mit Beton, da der getrocknete Beton sich rückstandslos und einfach daraus lösen lässt.

TIPP! Klopft die Silikon-Form vorsichtig einige Male auf den Untergrund, um Luftblässchen im getrockneten Beton zu vermeiden.

#3: Magnet auf Betonmasse platzieren
Lasst den Beton etwas antrocknen, damit der Magnet nicht darin versinkt. Platziert diesen dann im noch leicht feuchten Beton mittig und drückt den Magneten leicht in den Beton.

#4: Beton trocknen lassen
Je nachdem mit welchem Beton ihr arbeitet, wartet mindestens 24 Stunden, bis der Beton vollständig getrocknet ist. Anschließend könnt ihr den Beton aus der Silikon-From pressen und fertig ist der Beton-Magnet.

#5: Optional: Magnet abkleben und bemalen
Wenn ihr nun noch etwas Farbe ins Spiel bringen wollt, könnt ihr den Magneten noch mit Sprüh- oder Acrylfarbe verschönern. Da ich den Beton-Look eigentlich ganz schön finde, klebe ich einfach mit zwei Klebeband-Streifen einen Spalt ab, den ich anschließend mit Farbe und Goldpulver bemale. Nachdem die Farbe getrocknet ist, zieht ihr die Klebebänder ab und fertig ist der bemalte Hingucker!

Basteln mit Beton - Magnet basteln

So einfach ist es, mit Beton zu basteln! Die Möglichkeiten sind riesig, egal ob Geschenk-Beigaben, Schalen, Magneten oder kleine Figuren – mit Beton lässt sich so einiges herstellen. Wenn ihr nun noch weitere Geschenkideen braucht, schaut gerne auch mal hier vorbei.

Ich bin gespannt, auf eure Beton DIYs und was ihr aus Beton! Verlinkt mich gerne auf euren Bildern bei Instagram, Tiktok oder Pinterest mit @diy.dori . Viel Spaß beim Nachmachen!

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.