DIYS,  Geburtstag,  Hochzeit

DIY Wedding Wands basteln

Das Wedeln mit den Wedding Wands ist ein sehr schöner Brauch, der häufig nach der Trauung stattfindet. Da mit Konfetti oder Reis zu werfen mittlerweile häufig verboten ist, wird das frischgebackene Hochzeitspaar mit diesen bezaubernen Stäbchen gefeiert.

Kennt ihr Wedding Wands? Ich bis vor Kurzem tatsächlich nicht. Da nun aber in meinem Umfeld eine Hochzeit ansteht, beschäftige ich mich nun etwas mehr mit Hochzeitsbräuchen und Hochzeitsdeko. Unter anderem bin ich da auf diesen schönen und vor allem nachhaltigen Brauch der Wedding Wands gestoßen. Da bei vielen Standesämtern das Werfen von Konfetti oder Reis nicht mehr geduldet wird, sind die Stäbe mit Bändern eine schöne Alternative, um das Hochzeitspaar zu empfangen.

Diese Stäbchen werden also unter den Gästen verteilt und diese stehen dem Hochzeitspaar nach der Trauung Spalier. Dabei sehen die Wedding Wands nicht nur gut aus, sondern bieten durch die kleinen Glöckchen auch noch einen schönen Klang. Auch auf Fotos sieht es natürlich schön aus, wenn alle Stäbchen geschwungen werden.

Materialien zum Wedding Wands basteln

*Werbung* Bei dem Onlineshop Alles für Deine Feier findet ihr übrigens von mir zusammengestellte DIY-Sets zu den Wedding Wands in verschiedenen Farben. Schaut dort gerne mal vorbei, wenn ihr den stationären Handel unterstützen und die einzelnen Materialien nicht einzeln, sondern passend abgestimmt kaufen möchtet.

Die Wedding Wands lassen sich wirklich ganz einfach selber basteln. Im Vorfeld der Hochzeit ist das Basteln daher auch übrigens eine schöne Beschäftigung mit der Braut gemeinsam. Zum Beispiel am JGA oder einfach bei einem Mädels-Bastel-Abend. Falls ihr noch weitere Inspirationen zum Basteln der Hochzeitsdeko braucht, schaut mal bei meiner DIY Rubrik Hochzeit vorbei. Hier lest ihr nun Schritt für Schritt, wie ihr die DIY Wedding Wands in den Farben eurer Wahl basteln könnt!

Das braucht ihr für einen Wedding Wand:

  • Rundes Holzstäbchen (Mindestlänge von 20cm)
  • 3-4 Satinbänder in den Farben eurer Wahl (pro Stab etwa 20cm Band)
  • Mini-Glöckchen mit großer Schlaufe (gold oder silber)

Anleitung: DIY Wedding Wands

#1: Satinbänder zuschneiden
Wenn ihr euch für 3-4 Satinbänder in den Farben eurer Hochzeitsdekoration entschieden habt, schneidet diese in der passenden Länge zu. Ich empfehle eine Mindestlänge von etwa 20cm pro Band.

Maße für die Bänder: 20cm

Letzendlich könnt ihr die Bänder natürlich beliebig lang abschneiden. Das ist meist auch eine Kostenfrage. Je mehr Meter Band ihr verwenden möchtet, desto teurer wird es natürlich. Verteilt alle gekürzten Bänder der verschiedenen Farben auf kleine Haufen, so geht das Einfädeln im Anschluss schneller.

#2: Ein bis zwei Bänder durch Glöckchen fädeln
Je nachdem wie groß das Glöckchen ist, könnt ihr ein oder zwei zugeschnittene Bänder durch die Schlaufe der Glöckchen fädeln.

TIPP! Sollte das Glöckchen zu klein für die Bänder sein, nehmt euch nur ein Band und nutzt einen Nadeleinfädler als Fädelhilfe.

#3: Bänder an Stab festknoten
Im letzten Schritt könnt ihr nun alle 3-4 Bänder inklusive Glöckchen zusammennehmen und anschließend um den oberen Teil des Stäbchens knoten. Normalerweise sind die Bänder nun so fest geknotet, dass diese beim normalen Verwenden der Wedding Wands nicht verrutschen oder abfallen.

Wer ganz sichergehen möchte, kann die Bänder mit etwas Heißkleber am Stab fixieren, meist ist das allerdings gar nicht notwendig.

Übrigens könnt ihr die Wedding Wands auch mit Namensschildchen personalisieren und ebenfalls als Tischdekoration nutzen. Natürlich kann man die Wedding Wands auch nicht nur zu Hochzeiten, sondern auch zu (Kinder-)Geburtstagen, Kommunion, Taufe, Babyshower und weiteren Feierlichkeiten verwenden.

Ich bin gespannt, ob ihr auch die DIY Wedding Wands bastelt, verlinkt mich gerne auf euren Bildern bei Instagram, Tiktok oder Pinterest mit @diy.dori . Viel Spaß beim Nachmachen!

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.