Worüber soll ich bloggen? – Blogtipps für Dummies #3

Die Frage „Worüber soll ich bloggen?“ solltest du am besten schon bevor du deinen Blog überhaupt startest grob beantworten können. Grundsätzlich gilt aber: Blogge über all das, was dir Spaß macht! Wenn du trotzdem noch ein paar Inspirationen brauchst, bist du bei meinen Blogtipps jedoch genau richtig! Ich zeige dir, wie du das richtige Blogthema finden kannst.

Die Themenfindung

Wenn du dir mal ein paar Blogs im Internet angeschaut hast, wirst du wissen, dass es unzählige Themen gibt, worüber du bloggen kannst. Egal ob Technik, Essen, Finanzen, Reisen oder eben DIY es gibt zu ziemlich jedem relevanten Thema eine Vielzahl von Blogs. Um nun DEIN passendes Blogthema zu finden schlage ich dir vor, eine so genannte „Mindmap“ zu erstellen. Dafür schreibst du zuerst einmal all deine Interessen und Themen, die für dich spannend und vielversprechend sind, auf ein Blatt Papier. Wenn du dir deine aufgeschriebenen Begriffe nun anschaust, kannst du möglicherweise schon eine Richtung, ein großes Oberthema erkennen. Anschließend kannst du ähnliche Begriffe zu einzelnen Themenschwerpunkten zusammenfassen und ziehst aus den Unterthemen dann schließlich ein passendes Oberthema für deinen Blog. Probiere es mal aus, es ist gar nicht so schwer!

Nischen-Blog oder Allrounder?

Du interessierst dich für sehr viele unterschiedliche Dinge und schaffst es nicht, dich auf ein Blogthema zu spezialisieren? Überhaupt nicht schlimm! Zwar gibt es die weit verbreitete Meinung, dass man sich bestenfalls eine Nische heraussuchen sollte, um dort mit seinem Blog richtig erfolgreich zu werden, aber dem stimme ich nur bedingt zu. Klar, Nischen-Blogs (bspw. nur über DIY oder nur über Rezepte) sind toll, da man als Leser genau weiß, was einem auf diesem Blog erwartet. Vermutlich haben solche Blogs auch gute Chancen in dieser Nische erfolgreich zu werden…aber ein langfristiger Erfolg wird dir damit auch nicht garantiert. Warum? Meistens wird es nämlich an der Motivation des Bloggers scheitern, wieder über ein Thema zu schreiben, welches ihn zwar interessiert, aber nicht vollkommen ausfüllt. Was bringt es dir, wenn du nur über Mode bloggst, obwohl du auch das Reisen oder das Kochen liebst?

Kombiniere deine Interessen sinnvoll!

Mein Tipp: Kombiniere deine Interessen, sodass sie einen Mehrwert für deine Leserschaft bieten. Der Blog diydori beschäftigt sich zwar hauptsächlich mit dem Thema DIY, aber ich möchte meinen Lesern auch Rezepte und Tipps näher bringen. Mein grobes Oberthema kann unter dem Begriff „Selbermachen“ (sei es jetzt Mode, Schmuck, Möbel, Gerichte oder auch einen Blog) zusammengefasst werden. Da diese Themen alle eine relativ ähnliche Zielgruppe haben, kann ich diese auch ohne schlechtes Gewissen in einem „Allrounder“ Blog unterbringen und vereinen. So schränke ich mich nicht in meiner Kreativität ein, nur um einem vorgegebenes Blogthema einzuhalten. Dementsprechend kann ich Beiträge verfassen, die mich zu dem gegebenen Zeitpunkt beschäftigen und produziere dadurch mehr Content. Und wie du vielleicht weißt: „Content is King“. Produziere regelmäßig guten Inhalt egal zu welchem Thema und du wirst damit auch erfolgreich sein!

Zugegeben: wenn du dich für Immobilien, Technik und Mode interessierst, wird es relativ schwierig einen gemeinsamen Nenner zu finden. In diesem Fall wäre es tatsächlich sinnvoller mehrere Blogs zu starten, um wirklich eine konstante Leserschaft aufzubauen.

Was sind deine Lieblingsthemen und worüber würdest du schreiben?

 

Liebe Grüße,

Hinterlasse eine Nachricht.